15 Gründe um öfter mal Avocado zu essen

15 Gründe um öfter mal Avocado zu essen

Früher galt die Avocado noch als Luxus-Lebensmittel, heute sieht es zum Glück anders aus. Man bekommt sie in nahezu jedem Supermarkt. Somit hat jeder die Gelegenheit von den vielen gesundheitlichen Vorteilen der Avocado zu profitieren.

Ursprünglich stammt die Avocado aus Mittelamerika. Heute wird sie unter anderem in Südspanien, Australien, Kalifornien und Südafrika angebaut. Am weitesten sind in Deutschland die beiden Avocado Sorten ''Hass'' und ''Fuerte'' verbreitet. Das Fruchtfleisch besitzt eine hellgrüne Farbe und ist von der Konsistenz bei optimaler Reife cremig zart.

Die Avocado besitzt einen sehr hohen Fettgehalt, der überwiegend aus ungesättigten Fettsäuren besteht. Sie enthält zudem viele Vitamine der B-Gruppe und reichlich wertvolle Mineralien wie Kalzium, Kalium und Eisen. Außerdem unterstützt sie den Körper bei der Produktion des ''Glückshormons'' Serotonin, der für die gute Laune verantwortlich ist.

Das alles sind gute Gründe weshalb man öfters mal zur Avocado greifen sollte. Falls du nicht weißt, was man alles mit einer leckeren Avocado anrichten kann, haben wir hier 15 köstliche Avocado-Rezepte zusammengesucht, die dir bestimmt weiterhelfen.


Rezept und Foto: www.responsiveat.com

1. Spinat Gurken Avocado Gazpacho
Eine Gazpacho ist eine spanische kalte Suppe aus ungekochtem Gemüse. Früher wurden die Zutaten mit einem Mörser zerkleinert, heutzutage erleichtert uns ein Mixer oder Pürierstab die Arbeit. Die Avocado verleiht dieser kalten Suppe eine zart-cremige Konsistenz.

2. Erdnuss-Avocado-Sandwich
Bei dieser abgefahrenen Kombination wird eine leckere Erdnusscreme mit frischen Salatblättern, Avocados, Zitronensaft und etwas Salz und Pfeffer kombiniert. Das ideale ''atemberaubende Sandwich'' für unterwegs.

3. Avocado-Schoko-Cookies
Bei diesem ausgefallenem Cookie Rezept werden zu den Avocados noch Schokolade, Kakaopulver, Sojamilch, Limettensaft und Soja-Proteinpulver verwendet. Die genannten Zutaten werden im Mixer gemixt und auf dem Backblech ausgelegt. Nach 10 – 15 Minuten bei 180°C sind die schokoladigen Cookies dann fertig.

4. Nudeln mit Avocadocreme
Wenn es mal schnell gehen soll, ist dieses Rezept ideal. Die Avocado verleiht diesem einfachen Rezept die nötigen Ballaststoffe, Vitamine, Mineralien und die gesunden Fette. Günstig ist das Gericht ebenfalls.

Eat this

Rezept und Foto: www.eat-this.org

5. Gefüllte Avocados
Ganz nach dem Motto ''Wenn es mal wieder schnell gehen muss'', ist dieses lecker angerichtete Rezept ideal als Vorspeise oder auch als Snack verwendbar. Dafür benötigt man lediglich ein paar frische Cherrytomaten, fein gehackte Schalotten, Olivenöl, 1 frische Zitrone und noch etwas Salz und Pfeffer.

6. Zitroniger Avocadokuchen
„Was haben Avocados in einem Kuchen verloren?“ Werden sich hier wahrscheinlich viele fragen. Die Antwort: „Sie passen da perfekt rein!“ Bei diesem Kuchenrezept wird kein Ofen benötigt, stattdessen wird hier ein leistungsstarker Mixer empfohlen. Denn der Kuchenboden besteht aus eingeweichten Cashews, getrockneten Datteln und Kakaopulver, die mit einem Mixer zu einer gleichmäßigen Masse verarbeitet werden. Der Belag besteht aus Avocados, Zitronensaft, Kokosmus, Agavensirup und Vanille.

7. Mexikanischer Linsensalat mit Avocado
Bei diesem eiweißreichen Linsensalat werden nicht nur rote Tomaten, sondern auch grüne Tomaten verwendet. Diese besitzen eine ganz andere Konsistenz als die üblichen roten Tomaten und sind in gut sortierten Supermärkten zu finden. Verfeinert wird das Gericht noch mit frisch gepressten Limettensaft.

Rezept und Foto: www.eat-this.org

8. Tacos mit frischem Gemüse und Meerrettich-Sour-Cream
Wir bleiben gleich beim mexikanischen. Den jetzt geht es um knackige Tacos. Diese werden mit Kidneybohnen, Mais, Avocado, Zwiebeln und Paprika belegt. Für die ausgefallene Meerettich-Sour-Cream werden noch Tofu, Hefeflocken, Sojamilch und Apfelessig benötigt, die mit einem Mixer zu einer feinen Masse püriert werden.

9. ​Avocado-Alfalfa-Sandwich
Sprossen sind wahre Nährstoffbomben. Sie enthalten jede Menge Antioxidantien, Mineralien, Vitamine, Aminosäuren, Spurenelemente, Enzyme und Chlorophyll. Also eigentlich alles was der Körper braucht. In diesem Fall sind es Alfalfasprossen, die mit einer Avocado, Zitronensaft und etwas Pfeffer, als Belag für ein gesundes Sandwich genommen werden.

10. Vegane Guacamole
Ein Guacamole Dip ist nicht nur für Wraps einsetzbar, sondern kann auch für Gemüsesticks, als Brotaufstrich und für viele Mexikanische Gerichte verwendet werden. Bei diesem Rezept werden die Avocados mit Knoblauch, Chili, Zwiebel, Zitronensaft und frisch gemahlenem Pfeffer zu einer geschmeidigen grünen Masse püriert.

Rezept und Foto: www.GourmetGuerilla.de

11. Grüner Smoothie am Stiel
Das müsste so ziemlich das gesündeste Eis sein, dass es gibt. Hierfür wird ein grüner Smoothie gemixt. Dieser wird in Eisförmchen umgefüllt, mit Holzstielen versehen und anschließend eingefroren. Wird übrigens auch als Frische-Kick für müde Augenpartien empfohlen.

12. Pfannkuchen mit Avocado & getrockneten Tomaten
Wer bis jetzt immer nur süße Pfannkuchen gegessen hat, wird mit diesem Rezept sehr wahrscheinlich bald ein neues Lieblingsgericht haben. Die Pfannkuchen können entweder mit Sojamilch oder Wasser hergestellt werden. Der Belag beseht aus Avocados, getrocknete Tomaten und ein paar weiteren Zutaten.

13. Sushi "Paprika-Avocado"
Bei diesem Sushi-Rezept besteht der Inhalt der Rollen aus Paprika und Avocado. Einfach, lecker, fettarm und gesund. Die verwendeten Nori-Blätter (verarbeitete Speisealgen) enthalten jede Menge Jod. Da Deutschland offiziell als Jodmangelgebiet gilt, empfiehlt es sich also öfters mal zu Nori-Blätter zu greifen.

Rezept und Foto: bittemehrdavon.blogspot.de

14. ''Schnelle Stulle''
Wer es gerne mal etwas rauchiger mag, wird dieses schnelle und leckere Rezept bestimmt mögen. Dazu wird der in Scheiben geschnittene Räuchertofu in einer Pfanne mit etwas Olivenöl kross angebraten. Mit der ebenfalls in Scheiben geschnittenen Avocado wird nun das Sandwich belegt. Dazu noch etwas Rohkost und fertig ist die ''Schnelle Stulle''.

​15. Sommerrollen (Summer-Rolls)
Diese sind nicht ganz so verbreitet wie die Sushi Rolle, schmecken aber mindestens genauso gut. Die Füllung der Rollen, die aus verschiedenem Gemüse, Avocado und Tofu besteht, wird in eingeweichtes Reispapier eingewickelt. Als Dip wird eine selbstgemachte würzige Marinade verwendet.


Hat dir der Artikel gefallen? Dann darfst du ihn gerne mit deinen Freunden teilen!

36 Empfehlungen für den Vegan Fitness Lifestyle!

Zu den Empfehlungen!

Hol dir die Must-haves in den Kategorien:
Kleidung, Küche, Fitness und Bücher

Über den Autor

Andreas Eisenkrein

Hi, mein Name ist Andreas, ich bin ein veganer Fitness-Veteran, der sich seit Anfang 2012 vegan ernährt und sich leidenschaftlich mit Gesundheit und Fitness beschäftigt. Ich habe große Freude daran mein Wissen und meine Erfahrungen über die vegane Ernährung und den Sport mit anderen Leuten zu teilen.

Hinterlasse einen Kommentar: